Beratung zur Photovoltaik

ab 120,00 €
  • Unabhängig Strom erzeugen
  • Energiekosten senken
  • Geldanlage in die Zukunft

Was wir Ihnen bieten:


Bestimmung der richtigen Anlagengröße
Fördermittel Beantragung
Vermittlung von Handwerkern
Auswertung von Angeboten

Mit einer Photovoltaikanlage erzeugen Sie vor Ort emissionsfreien Strom und sparen jährlich Tonnen an CO2 ein.

Ablauf


1. Beratung bestellen
2. Terminvergabe
3. Termin an Ihrem Objekt mit einem Fachpartner
4. Prüfung der evt. bereits vorliegenden Angebote

Allgemeine Informationen


Aus Sonnenlicht Strom erzeugen
Als Photovoltaikanlage, auch PV-Anlage genannt, bezeichnet man eine Solarstromanlage, die mittels Solarzellen einen Teil der Sonnenstrahlung in elektrische Energie umwandelt. Der erzeugte Gleichstrom wird durch einen Wechselrichter in den netzüblichen Wechselstrom umgewandelt. 
Der Ertrag einer PV-Anlage ist abhängig von dem örtlichen Strahlungsangebot und der Lage der Kollektoren zur Sonne (z.B. Dachneigung und -ausrichtung, Verschattung). 
Durch die geringer werdende Stromeinspeisevergütung rückt seit den letzten Jahren der Eigenverbrauch verstärkt in den Fokus. Zwar sind die Speicherbatterien trotz unter Umständen sinkender Preise noch immer teuer, jedoch gibt es hierzu auch Förderungen.
Aufgrund der teuren Batteriespeicher muss daher eine besondere Aufmerksamkeit der richtigen Dimensionierung der Speichergröße, passend zur im Tagesgang schwankenden PV-Anlagenleistung und dem häuslichen Eigenverbrauchsprofil, gewidmet werden. Mehr dazu erfahren Sie in der Beratung bei effeff.ac.
Obwohl PV-Anlagen keine bewegten Teile beinhalten, benötigen sie unter Umständen Wartung, um dauerhaft mit hohem Ertrag zu funktionieren. Neben elektrischer Wartung ist gelegentlich eine Reinigung der Kollektoren notwendig; defekte Kollektoren, die unter Umständen den Ertrag mindern, lassen sich durch eine Thermographie identifizieren.

Lohnt sich ein Stromspeicher?
Stromspeicher ermöglichen, den Selbstverbrauch deutlich zu steigern. Die Kombination aus steigenden Strompreisen, sinkenden Einspeisevergütungen und unter Umständen sinkenden Speicherpreisen machen Stromspeicher bereits heute attraktiver. Bei der Neuinstallation einer Photovoltaikanlage lohnt es sich i.d.R., auch einen Stromspeicher anzuschaffen. Dadurch wird es möglich, einen Großteil des Solarstroms selbst zu verbrauchen, wodurch sich die Stromkosten für den bezogenen Haushaltsstrom reduzieren können.

Förderung zur Photovoltaik
Die Förderung umfasst den Zählerplatzumbau und Netzanschluss mit einem Zuschuss bis zu 1000 Euro. Die Förderung wird nur gewährt, wenn eine Photovoltaik-Anlage von der STAWAG gemietet wird („STAWAG-Solardach“).

Hier finden Sie die aktuelle Förderrichtlinie sowie den entsprechenden Förderantrag. Das Dokument können Sie am Bildschirm ausfüllen und per E-Mail an die Energieberatung der STAWAG senden. Beachten Sie dabei, dass der Antrag im Acrobat Reader separat geöffnet werden muss. Speichern Sie das Dokument zur Sicherheit auch auf Ihrem PC.

Ihre Produktvariante:


Beratungszeit

Ihr Preis: 120,00 €

Kunden haben sich ebenfalls angesehen



  • Unabhängige Bewertung Ihres Projekts
  • Entscheidungshilfe
  • Gesamtheitlicher Überblick
Beratung
Mit bis zu 45€ Rabatt für STAWAG-Kunden

  • 1.300 € Förderung erhalten!
  • Modernisierungskonzept
  • BAFA Beratung an Ihrem Objekt