. .

   ©Fotolia, i-picture

Energiekonzept

Ein Energiekonzept ist die ganzheitliche Betrachtung für eine langfristig nachhaltige, ökologische und ökonomische Energieversorgung eines Gebäudes. Genauso unterschiedlich wie die Gebäude und die Ansprüche der Nutzer sind als Lösung individuelle passgenaue Konzepte gefordert. Dabei sind Alter und zukünftige Nutzung des Gebäudes, die örtlich verfügbaren Energieträger sowie das solare Strahlungsangebot, die mögliche Verringerung des Gebäudewärmeverlustes, die Art der Raumwärmeübertrager und -regelung und sehr vieles mehr zu berücksichtigen.

Ein Beispiel:
Eine thermische Solaranlage ist nur dann sinnvoll, falls die solar erwärmte Wassermenge auch verbraucht werden kann. Ist dies nicht der Fall, so kann eine solche Anlage sogar zu einem Mehrverbrauch führen. Der Grund ist, dass der installierte Warmwasser-Pufferspeicher die Energieverluste vergrößert. Während des Sommers werden die Verluste durch den solaren Ertrag gedeckt, aber in der sonnenarmen Jahreszeit muß der Warmwasserspeicher konventionell beheizt werden, und somit werden auch die Speicherverluste konventionell gedeckt.

Grundlage oder Teil eines Energiekonzeptes sollte eine BAFA Beratung bzw. deren wesentliche Inhalte sein. Die BAFA-Vor-Ort-Beratung ist die umfänglichste und vollständigste öffentlich geförderte Beratung zur energetischen Modernisierung von Wohngebäuden. Dabei werden in einem Rechenmodell unterschiedliche Dämmstandards und Energieträger vor dem Hintergrund von Komfort und Wirtschaftlichkeit miteinander verglichen. Voraussetzung für die öffentliche Förderung: Bauanzeige / Bauantrag vor dem 31.01.2002

Das Energiekonzept ist ein sehr wichtiger Baustein der Planungsphase, entsprechend viel Aufmerksamkeit und Zeit sollte man ihm widmen. Um gute durchdachte Konzepte entwickeln zu können benötigt der Energieplaner ein hohes Fachwissen und viel Erfahrung.

Was wir für Sie tun können: