. .

Bild: Schimmelschaden an einer Wärmebrücke    ©Fotolia, cegli

Feuchte am und im Gebäude:

Ursache für vielfältige Schäden

"Bauen ist der Kampf des Menschen gegen das Wasser" lautet eine alte Weisheit.

Wasser bzw. erhöhte Feuchtigkeit ist eine wichtige Grundlage  für Mikroorganismen, z.B. Schimmelpilze, Hausschwamm, Braunfäule etc. und kann zu schweren Schäden an der Substanz führen. Auch die Versalzung von Mauerwerk durch mangelhafte horizontale und vertikale Feuchtesperren ist eine schleichende, aber ernstzunehmende Gefahr für das Gebäude.

Kein Feuchteschaden ist wie ein anderer, meist handelt es sich um komplexe Situationen aus Wirkung und Wechselwirkung. Nur wenn die Ursache der Feuchtigkeit gefunden und physikalisch richtig dauerhaft beseitigt wird kann der Schaden dauerhaft gestoppt werden.

Die Ursachen für die Feuchtigkeit reichen von mangelhaften Rohrleitungen, weiter zu den bereits erwähnten defekten Mauerwerkssperren über undichte Dächer und Fassaden bis hin zu Kondensationsschäden infolge mangelhaften Mindestwärmeschutzes oder physikalisch falschem Wandaufbau.

Eine Bauschadensursache zu erkennen und in ihrer physikalischen Wechselwirkung richtig zu verstehen erfordert eine gute apparative Ausstattung und unbedingt ein hohes Maß an Fachwissen und Erfahrung. Ist die Ursache erst mal bekannt, kann die Beseitigung eine weitere komplexe Denkaufgabe darstellen: Wärmeflüsse und kombinierte Wärme- und Feuchtereaktionen können heutzutage durch Computersimulation numerisch berechnet werden. Auf diese Weise kann auch die angedachte konstruktive Maßnahme in Ihrer Wirkung vor dem Einbau überprüft werden.

Was wir für Sie tun können:
Bei effeff.ac haben sich einige Fachleute zusammengefunden, die sich diesen Fragestellungen widmen. Untenstehend sind unsere Festpreisprodukte aufgeführt, die Ihnen -so gut wie möglich- Kostensicherheit geben sollen.
Bitte beachten Sie, dass je nach Produkt der Schwerpunkt auf einer biologisch toxischen Analyse oder aber auf der Ursachenfeststellung zur Beseitigung des Feuchteschadens liegt.